Vision & Mission

Kleine und mittelständige Unternehmen sowie die Landwirtschaft sind wesentlich für eine funktionierende Wirtschaft, die nachhaltig Arbeitsplätze und Wohlstand schafft. Sie zu erhalten und zu stärken ist eine bedeutende gesellschaftliche Aufgabe, um unsere bestehende hohe Lebensqualität nachhaltig zu garantieren. Hierbei liegt uns der Fortschritt unserer Region besonders am Herzen.

Damit unsere Mandanten einen effektiven Beitrag zum Erhalt und zur Stärkung unserer Wirtschaft leisten können, stehen wir ihnen als unabhängige und kompetente Ratgeber bei allen steuerlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen beiseite. Unser Ziel ist es, die Interessen unserer Mandanten optimal zu vertreten sowie deren wirtschaftlichen Erfolg zu fördern und zu sichern. Hierdurch schaffen wir Sicherheit bei unternehmerischen Entscheidungen, Entlastung und wertvolle Zeit für unsere Mandanten, damit diese sich besser auf ihr Kern­geschäft konzentrieren können.

Geschichte

1984 wurde die Schwarz Runschke Bengsch Steuerberatungsgesellschaft mbH von den Gesellschaftern Bernd Schwarz, Werner Runschke und Volker Bengsch gegründet. Neben der Betreuung von gewerblichen und freiberuflichen Unternehmen war von Beginn an auch die Beratung von Land- und Forstwirten ein Schwerpunkt der Kanzlei. Da sehr bald die Räumlichkeiten im Kellergeschoss der Schwabenheimer Straße 28 zu klein wurden, zog die Gesellschaft 1988 in das neu errichtete Gebäude in der Tassilostraße 25a. Im Jahr 1990 schieden Werner Runschke und Volker Bengsch aus der Gesellschaft aus, um sich ihrerseits mit jeweils einer eigenen Gesellschaft selbständig zu machen. Bis heute besteht eine intensive Kooperation und langjährige Freundschaft mit beiden fort. Sehr bald wurde auch das Gebäude in der Tassilostraße zu klein, dies machte es 1995 notwenig erneut in größere Kanzleiräume in der Obentrautstraße 37 umzuziehen. Im Jahr 2014 trat der heutige Gesellschaftergeschäftsführer Claus Schwarz die Nachfolge von Bernd Schwarz an.